Carl Rogers PDF

Rogers wurde 1902 in Oak Park, Illinois in den USA als viertes von carl Rogers PDF Kindern geboren. Wohl der Kinder und kontrollierten deren Verhalten. Ansichten des Kollegiums über die Psychoanalyse Freuds kennen.


Författare: Daniele Bruzzone.

Carl R. Rogers (1902-1987), fondatoredella terapia centrata-sul-cliente edella pedagogia non direttiva, è statodefinito “lo psicologo più influented’America”. Questo volume intendespiegare i motivi della straordinariaattualità delle sue idee nei diversicampi applicativi della psicoterapia edel counseling, delle relazioni familiarie organizzative, della comunicazioneinterculturale e della facilitazione dell’apprendimento.Pervaso da un’irriducibile fiducia nellerisorse positive dell’essere umano, ilcontributo di Rogers, a vent’anni dallasua scomparsa, conserva intatto il suopotere provocatorio e rivoluzionario,per tutti coloro che, nei diversi ambitidella cura clinica ed educativa (psicoterapeuti,educatori, operatori sanitari,consulenti, genitori, insegnanti, politici),hanno a cuore il benessere integraledella persona e l’autentico dispiegarsidelle sue potenzialità.

Während des Krieges arbeitete Rogers in New York und bildete Personen für die psychologische Betreuung von heimkehrenden Kriegsteilnehmern aus. Nach dem Krieg erhielt Rogers zunächst eine Gastprofessur an der University of Chicago und wurde schließlich dauerhaft berufen, um ein Beratungszentrum zu gründen. In den folgenden Jahren entwickelte Rogers seine Ansichten von einem nicht-direktiven zu einem klientenzentrierten Ansatz. Der Klient rückte also immer mehr in den Mittelpunkt seines Interesses. In der Folge entstand daraus dann der personzentrierte Ansatz.

1957 bis 1963 war er an der University of Wisconsin im Bereich der Psychotherapieforschung tätig. 1961 wurde er in die American Academy of Arts and Sciences gewählt. Rogers geht in diesem Buch ausführlich auf den Prozess der Persönlichkeitsentwicklung und darüber hinaus auf Anwendungsgebiete des personzentrierten Ansatzes ein. In seinen letzten 15 Lebensjahren interessierte sich Rogers zunehmend für soziale Fragen und Friedenspolitik. Er engagierte sich im Konflikt irischer Katholiken und Protestanten, gründete 1985 das Carl Rogers Peace Project, und engagierte sich in Südafrika in der Rassenproblematik.