Ester PDF

Der Verfasser und seine Lebenszeit sind nicht genau festzustellen. Aus ester PDF Buch Ester selbst geht nur hervor, dass Achaschwerosch bei seiner Abfassung bereits gestorben war. Nach der jüdischen Überlieferung wurde das Buch um 400 v.


Författare: Antonino Minissale.

Il testo ebraico del libro di Ester ha spesso provocato un certo sconcerto fra i suoi lettori, perché si presenta privo di espliciti riferimenti religiosi. In esso, infatti, non ricorre mai la parola “Dio”. Questa carenza, però, era stata rimediata dalla versione greca dei Settanta, che con le sue sei Aggiunte ha reso il racconto di Ester un racconto “edificante”, cui ricorre tre volte il riferimento a Dio. Ma il testo ebraico va preso e valorizzato per quello che è: un libro drammatico, in cui alla fase del panico e dell’afflizione segue quella finale del rasserenamento e della festa con un’allegria popolare e travolgente (la festa dei Purim). Infatti, ogni anno, in occasione dei Purim si legge nella sinagoga il Rotolo di Ester, il cui racconto fornisce ormai l’eziologia della festa (per il carattere popolare e buffonesco, che comporta pure il travestimento delle persone con le maschere, la festa dei Purim somiglia al nostro carnevale). In questo piccolo libro biblico, di soli dieci capitoli, si rivela l’abilità letteraria dell’autore, che presenta il suo racconto in uno stile ritmato e festante con il quale vuole incantare il suo pubblico. In questo caso, la traduzione letterale del testo aiuta a riprodurre meglio gli espedienti linguistici del suo stile un po’ artificiale, che comunque si presta a rappresentare l’incanto del mondo immaginario dello scrittore, per meglio cogliere i valori che lui vuole suggerire.

Kenntnis persischer Verhältnisse im Buch Ester keineswegs so gut ist, wie es zunächst scheint, wird in der heutigen Wissenschaft eine Datierung des Buches Ester in das 3. Dafür spricht außerdem, dass das Thema Judenverfolgungen in der Zeit der Diadochenkämpfe nach dem Tod Alexanders des Großen aktuell war. Der im Buch Ester genannte persische König Ahasveros bzw. Ahaschverosch wird üblicherweise mit Xerxes I.

Vertreter der historischen Glaubwürdigkeit des Buches Ester weisen darauf hin, dass sich manche im Buch beschriebenen Einzelheiten gut in unser historisches Bild vom achämenidischen Hof fügen, so etwa der Luxus am Hof, der königliche Wein und das Charakterbild von Achaschwerosch bzw. Xerxes als eigensinnig und leicht beeinflussbar durch Frauen und Günstlinge. Vertreter der historischen Unglaubwürdigkeit des Buches Ester stellen u. Von einer Vasti, die dann von einer Ester verdrängt wurde, ist in von der Bibel unabhängigen Quellen nirgends die Rede. Persische Könige waren verpflichtet, ihre Frau aus einer der sieben vornehmen Familien des Reiches zu wählen. Ester hätte als Jüdin in den königlichen Harem kommen, niemals aber Hauptfrau und Königin werden können. Ein Großwesir Haman, der von einem Mordechai abgelöst wurde, wird in von der Bibel unabhängigen Quellen über das Perserreich nirgends erwähnt.