Garibaldi PDF

Garibaldi ist eine Weiterleitung auf diesen Garibaldi PDF. Beeinflusst von Mazzini, und durch frühe Vorstellungen eines geeinten Europas unter republikanisch-demokratischen Bedingungen, nahm er 1834 an einem Aufstand im Piemont teil.


Författare: Pierre Milza.

Originario di una famiglia di modesti marinai e marinaio lui stesso, Garibaldi scelse fin da giovane di consacrare la propria esistenza alla causa della libertà. Dapprima in America Latina, dove combatté per circa quindici anni al servizio dei democratici del Rio Grande do Sul e dell’Uruguay, poi in Italia, dove questo guerrigliero disinteressato consolidò la sua leggenda. Personaggio dalle diverse sfaccettature, immortalato con la camicia rossa, che fa di lui un simbolo vivente e che indossano anche i suoi compagni d’arme, Garibaldi resterà fino alla sua morte e oltre “l’eroe dei due mondi”, l’uomo che più ha operato per l’emancipazione e l’unità d’Italia, prima di lottare per la pace tra i popoli e per una maggiore giustizia sociale.

Als dieser gescheitert war, wurde Garibaldi in Genua zum Tode verurteilt und floh nach Marseille. 1836 gelang Garibaldi die Flucht nach Südamerika. Dort beteiligte er sich an der Farrapen-Revolution in Brasilien. Anita starb 1849 auf der Flucht vor den Truppen, die die Revolutionäre verfolgten. Garibaldi wurde in Südamerika wegen eines Diebstahls ein Ohr abgeschnitten.

Februar 1849 ausgerufenen Römischen Republik war er Anführer der Revolutionsarmee. Garibaldi floh erneut ins Ausland, diesmal nach New York, USA. 1854 kehrte er wieder nach Italien zurück. Bereits nach dem Tod seiner ersten Frau Anita 1849 hatte die Schriftstellerin Marie Espérance von Schwartz mit dem verwitweten Garibaldi in Korrespondenz gestanden, aber erst im Herbst 1857 trat sie zu ihm, der sein Domizil auf der Insel Caprera aufgeschlagen hatte, in persönliche Beziehungen. Marquise bereits aus einer anderen Beziehung schwanger. Mit der fast 40 Jahre jüngeren Francesca, mit der er seit 1866 eine Beziehung führte, hatte er noch drei weitere Kinder.

Das Paar blieb bis zu seinem Tod auf Caprera zusammen. Nachdem Savoyen an der Seite Frankreichs in den Krieg gegen Österreich eingetreten war, sah Garibaldi die Zeit gekommen, selbst mit seinen italienischen Freiwilligen militärisch einzugreifen. Mai konnte er eine österreichische Brigade bei Varese zurückwerfen. Jetzt versuchte Garibaldi, sein Einigungswerk auch in Süditalien voranzutreiben. Mai landete er bei Marsala, am Westzipfel Siziliens. August setzte Garibaldi aufs Festland über und besetzte Neapel am 7.